Kennwort?| Benutzername?| Registrieren
FAIL (the browser should render some flash content, not this).
WE AWSS PDW GBB
Geschrieben von: Admin - Maniac   
Sonntag, den 09. Januar 2011 um 18:20 Uhr

                    WE AWSS PDW

 

 Autor: Maniac

 

Als ich diese GBB bei einem bekannten deutschen Händler sah dachte ich mir, „neeeeee das geht gar nicht, dass Ding ist viel zu kurz“. Bis ich mir dann bei „youtube“ einmal die Zeit genommen habe die Reviews der Händler an zu schauen. Hierbei hat mich die Verarbeitung sowie das Leistungsspektrum überzeugt Sie mir zu, zulegen.
Also ich muss auch ehrlich sagen das mich der Preis am Anfang etwas abgeschreckt hat aber dazu später mehr.

 

Nun zum Lieferumfang:




Die PDW kam mit zwei Magazinen eines als PDW Magazin bezeichnetes Magazin und ein Standart WE M4 Magazin.

Außerdem natürlich der ziemlich nichts sagende Beipackzettel der idealerweise in Chinesisch gehalten ist. Damit wir auch auf jeden Fall als Europäer kein Wort verstehen können. Wobei ich mich frage warum da nicht längst ein Produktkatalog dabei ist bei dem was WE mittlerweile alles in Europa/Deutschland anbietet. Netterweise wurden noch 4000 0,25iger BB`s von WE mitgeliefert (wobei ich da nicht genau weiß ob die vom Hersteller kommen oder eher vom Händler).

Ein nettes Gadget ist auch dabei und zwar ein kleiner Speedloader für die Magazine. Der einfach zu befüllen und auch sehr leicht zu handhaben ist. Ansonsten muss ich leider sagen lies die Verpackung etwas zu wünschen übrig, da die PDW an sich nur mit drei Kabelbindern in der Verpackung befestigt wurde, diese aber bereits vom Händler abgeschnitten und nicht wieder ersetzt wurden. Daher war sie ziemlich locker in der Packung.


Erster Eindruck:





Sie sieht nicht nur recht klein in den bekannten Videos aus. Real wirkt sie sogar noch etwas kleiner. Was ihr aber nichts von dem genialen Look nimmt.

Wenn man Sie in der Hand hält denkt man sofort an eine M4. Wie bereits Young von Blowback Armoury in seinem Video erwähnte kommt sie einer Mischung aus M4 und AK gleich.

Vom Handling her ein absoluter Traum, mit einem Bungee Sling kann man sie sehr einfach als Sekundär Waffe tragen wobei sie Leistungstechnisch wohl eher nicht fürs CQB geeignet ist werde ich sie wohl als Primäre Waffe nutzen. Das Metall aus dem die PDW gefertigt ist macht einen ordentlichen, stabilen Eindruck auch wenn es sehr an die Magnesium Bodys von G & G erinnert.
Den Magnet Test haben allerdings nur die Verschraubungen, der Lauf, der Mündungsfeuerdämpfer der Verschluß und die Slinghalterung / Metall QD Sling Swivel bestanden. Vom Gewicht her kommt sie auch gut einer M4 gleich. Ich habe einen CQB Silencer und ein Eo Klon 551 verbaut damit wirkt sie auch etwas angenehmer ausbalanciert.


Zu den Magazinen ist zu sagen das ich bei dem PDW Magazin sagen muss ich hatte noch niemals zuvor das Gefühl das ein Magazin besser in eine Waffe passt als dieses. Das M4 Magazin passt aber auch gut in die Führung.


Der Cooldown Effekt muss ich zugeben ist auch bei +5 Grad - +8Grad (gemessener Wert beim letzten Mal) noch vorhanden. Aber ich denke das wird bei allen anderen GBB`s ausgenommen Kurzwaffen der Fall sein.


Das PDW Magazin hält mit einer Gasfüllung (HFC Green Gas) gut 2 Magazine aus. Das M4 Magazin ca. 1 1/2 Magazine mit einer Füllung. Von der Leistung her muss ich sagen das beide Magazine perfekt feeden. Der Rückstoß ist absolut mit dem einer MP5k (original) zu vergleichen. Das feeling beim schießen ist wirklich hervorragend. Beschuß ist auch auf 30 Meter noch absolut Zielgenau.


Der einzige Nachteil den ich feststellen mußte ist das sich bei meiner PDW die Schulterstütze nicht einklappen lässt. Ob das ein Produktionsfehler ist habe ich bisher noch nicht ermitteln können. Wobei ich die PDW auch sehr wahrscheinlich niemals mit eingeklappter Schulterstütze schießen werde da sie wie oben bereits erwähnt viel zu stark für CQB ist.
Beim einschießen meines Eos wurde mir auch relativ schnell klar das dies die Airsoft wird die nie mehr mein Arbeitszimmer auf dem Postweg verlassen wird.


Nun zu den Internals:



Das öffnen des Uppers erfolgt sehr einfach über einen Sicherungsbolzen.

Dies macht es auch den faulsten Spielern sehr einfach die Waffe zu reinigen und zu pflegen. Das Bodenstück und der Verschluß sind leicht zu entnehmen jedoch sehr passgenau im Gehäuse.

Der Verschluß ist darauf ausgelegt beliebig mit Gas oder Co2 betrieben zu werden und macht einen sehr stabilen Eindruck. Das Griffstück mit der Abzugseinheit ist leider meines erachtens nach etwas instabil konstruiert. Also ich habe das Gefühl das bei einem härteren Aufschlag (der in der Regel eher nicht vorkommt) das Griffstück brechen könnte.

Dies kann aber auch daran liegen dass eben das Griffstück um einiges dünner ist als die üblichen S-AEG Griffstücke. Hop-Up dürfte klar sein lässt sich sehr einfach ohne viele Tools einstellen. Bolt Catch funktioniert wie beim original. Das schöne ist das man auch bei dieser GBB erst die Waffe spannen muss um sie sichern zu können. Also auch hier ist der Effekt sehr schön dem original nach empfunden.

Der Innenlauf ist ordentlich gezogen so das die Schußleistung konstant bleibt. Die Einzelheiten der Abzugseinheit sind ebenfalls gut verarbeitet und machen einen sehr belastbaren Eindruck.


Resume:


Alles in allem würde ich diese GBB jedem empfehlen außer er legt viel wert darauf sein Gear auf reguläre Truppen auszurichten.
Den Preis ist sie definitiv auch wert.

Allein die Verarbeitung und Leistung sind diesen Preis wert, mal ganz abgesehen davon das von Hause aus 2 Magazine mit dabei sind. An die Größe/Länge muss man sich noch gewöhnen wenn man nicht gerade schon eine ICS M4 CQB oder eine Mp5 trägt.


Nun zu guter letzt noch was fürs Auge